Browse Author

Stephan Röger

Sonnenaufgang auf einem Waldweg

Ostern kommt auch 2021 – in echt und real

Was für eine Woche. Die Corona-Zahlen steigen und die einzige Antwort der Regierenden lautet: Lockdown. Fünf Tage „Oster-Ruhetage“. Die Kirchen mögen bitte virtuell, im stillen Kämmerlein, das Osterfest feiern. Aber bitte nicht real vor Ort. Was für eine Ironie! Fast trotzig möchte man sagen: Ostern kommt auch 2021. Inzwischen sind die Ruhetage abgesagt und die Aufregung über den Vorschlag ist zurückgegangen. Aber Fragen bleiben.

Keep Reading

Straßenkünstler mit einer Live-Performance in Queenstown

Auf dem Weg in eine empathielose Gesellschaft?

„Empathie muss man sich leisten können.“ „Ich wünsche mir mehr Anerkennung. Empathie brauche ich nicht.“ „Ich kann damit nichts anfangen.“ „Empa.. was? Kenne ich nicht.“

Zerfällt unsere Gesellschaft in einzelne Grüppchen, die sich in großer Empörung gegenüberstehen, statt in Empathie einander zu helfen?

Was geht euch durch den Kopf, beim Lesen dieser Sätze? Ist Empathie wirklich etwas für alte, weiße Frauen und Männer und hat in einer modernen Gesellschaft nichts verloren? Eine Spurensuche.

Keep Reading
Oldtimer mit lebensfrohen Menschen biegt in die Straße ein.

Leben mit Hoffnung – trotz Pandemie und Katastrophen

Es war der Bruchteil einer Sekunde: Der Oldtimer bog um die Ecke, die Insassen – stilecht gekleidet – sprühten vor Lebensfreude. Ein Druck auf den Auslöser der Kamera und das Bild war im Kasten. Das Foto gehört zu meinen Lieblingsbilder aus Napier, einer Stadt auf der Nordinsel Neuseelands. Denn es verkörpert so viel von dem, was diese Stadt ausmacht.

Keep Reading
Apfelbaum mit reifen, roten Äpfeln

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Ein zufälliges Gespräch zweier Mütter: „Deine Tochter hat aber sehr viel Ähnlichkeit mit dir, als Du klein warst. Nur die Nase, die kommt nach dem Vater.“ „Und bei Deiner Tochter sieht man sehr deutlich Deine Mutter. Die Augenpartie, die Nase und überhaupt das Gesicht. Ganz die Oma.“ Kennen Sie das? Solche Vergleiche sind beliebt. Freunde, Bekannte, eigentlich jeder versucht in den Gesichtern der Kinder zu „lesen“ und Beziehungen zu Eltern, Großeltern auszumachen. Und die „Entdeckungsreise“ geht weiter.

Keep Reading